Einlagensicherungs- und Treuhandgesellschaft mbH (EIS)

Die 1976 gegründete Einlagensicherungs- und Treuhandgesellschaft mbH (EIS) bietet Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Einlagensicherung an, um die schnelle Verfügbarkeit von Bankeinlagen für die Kunden im Krisenfall sicherzustellen, und das seit 40 Jahren sehr erfolgreich.

Die besondere Kompetenz der EIS ermöglicht eine den gesetzlichen Anforderungen bzw. dem Statut des Einlagensicherungsfonds entsprechende zügige und fehlerfreie Auszahlung (Entschädigung) der durch beide Sicherungseinrichtungen des privaten Bankgewerbes gesicherten Kundeneinlagen.

Darüber hinaus stellt eine von der EIS maßgeblich entwickelte Spezifikation sicher, dass die Banken die für eine Entschädigung notwendigen Informationen schnell zur Verfügung stellen können. Hierbei wird die EIS durch den Prüfungsverband bzw. eine weitere Beteiligungsgesellschaft unterstützt.

Die bei der Bankenabwicklung eingesetzten Mitarbeiter unterstützen die Insolvenzverwalter bei der Realisierung der Vermögenswerte, mit dem Ziel einer optimalen Masseanreicherung im Sinne aller am Verfahren Beteiligter. Um den Abschluss von langwierigen Insolvenzverfahren zu beschleunigen, übernimmt die EIS zum Ende des Verfahrens ggf. die vorhandene Restmasse in die eigene Verwertung.

Nähere Informationen zur EIS finden Sie hier.